Velocity made Good

Lange Leitung. Das ipad braucht Strom

Kurz ausgeholt; Der veraltete Plotter, Autohelm Navcenter, ist unter Deck am Navitisch eingebaut. Warum man zu der damaligen Zeit diese „Art“ von Plottern noch unter Deck verbaut hat kann ich mir einigermaßen zusammenreimen. Die konnten nicht viel. Einsatzzweck war die Routenplanung im Trockenen, aber nicht wie heute die „Tür-zu-Tür“ Navigation im Cockpit.

Wir fahren mit ipad und Navionics. Hat uns noch nie im Stich gelassen, und selbst die 15EUR Hülle zum wasserdichten Einpacken des ipads hat sich keine Blöße gegeben. Der aus Alu gefertigte und verstellbare Halter für das ipad, geklemmt an den Bügel des Steuerstandes, steuert seinen Teil zu der bestens funktionierenden Lösung bei.

Haken!: Navionics entzieht dem ipad schneller den mühsam reingepumpten Strom als einem das lieb ist. Da braucht es nicht nur einen Lader, der Lader braucht auch QC3.0 (quickcharger mit viel Leistung), das Kabel eine entsprechende Zertifizierung , und das Alles braucht dann Strom. Und zwar an der Steuersäule.

Ich nehme es vorweg; Im Dunkeln wäre mir schon früher aufgefallen, dass der Kompass in der Steuersäule beleuchtet ist. Sprich da liegt irgendwo Strom, mal unabhängig der Frage nach dem benötigten Kabelquerschnitt für den 3A Lader. Das hätte mir viel Mühe, Zeit und blaue Flecken erspart.

Es fing an mit der Suche nach „verfügbarem“ Strom in der Nähe der Steuersäule den ich anzapfen könnte. Siehe oben. Richtig geschaut habe ich anscheinend nicht. Ein vermeintlich gefundenes, taugliches Kabel wurde angezapft, stellte sich aber als Nullnummer heraus. Der Elektriker weiß was ich meine.

Nach einem Frustdurchatmen war klar, ich muss ein Kabel ziehen. Nun kannte ich das Schiff noch nicht gut, und die Suche nach Durchbrüchen und Wegen vom Verteiler bis zur Steuersäule … herjeh. Tony Castro mag ganz nette Schiffe designen, die Ausführung der Franzosen ist „sehr interessant“.

Drei Stunden hats gedauert, blaue Flecke inkl. bis das Kabel gelegt, der Lader in das GFK der Plicht eingelassen, und das ipad als Navigator für den Überführungstörn einsatzbereit war.

Wer etwas Ähnliches machen muss, hiermit klappts:

1.) Lader

2.) Hülle

3.) Halter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.